Bericht die Heubergarena im kleinen Walsertal - Frank Sprissler

Heubergarena im kleinen Walsertal - letzter Besuch 2012

Schneesicherheit: Ab Ende Dezember ist meist der ganze Skizirkus in Betrieb. Saisonende ist Mitte März bis Anfang April.
Pisten: Viel einfache Pisten, wenig anspruchsvolle Strecken.
Pistenpflege: ganz gut
Lifte: recht moderne Anlagen, teils Sesselliste, teils Schlepplifte - eine Sessel / Gondelkombi
Verpflegung auf der Piste: Vielfältig. Man fährt teils durch den Ort, was irgendwie witzig ist. Mein absoluter Liebling ... die Sonna Alp
Unterkünfte: Die Preise sind günstig, faires Preisniveau.
Skischulen: Es gibt mehrere Skischulen im Gebiet verteilt, teils mit netten Attraktionen
Kinder: Sehr empfehlenswert für Kinder und Anfänger
Apres Ski: sehr ruhig, nur an der Talabfahrt wird Apres Ski im kleinen Rahmen geboten
Lawinengefahr: keine

Das mit dem durch die Häuser fahren hat seinen eigenen Charme. Das ganze Gebiet ist recht einfach und daher klar in Richtung
Familien und Anfänger ausgelegt. Die fühlen sich dort auch pudelwohl. Hat seinen Charme.
Für mich einer der wichtigsten Gründe dort hinzugehen... die Sonna Alp. Tolles Essen, man sitzt sehr toll.
Ein Ort um die Seele baumeln zu lassen...

Was mein kleiner Traum ist, wenn man sich mit dem Walmendinger Horn und dem Ifen verbinden würde. Natürlich wäre das ein
merklicher Eingriff in die Natur, aber für die meisten Touristen ein deutlicher Gewinn.