Bericht über Serfaus / Fiss / Ladis - Frank Sprissler

Serfaus - letzter Besuch 2002

Schneesicherheit: Ab Mitte Dezember ist meistens der ganze Skizirkus in Betrieb. Saisonende ist Mitte April.
Bis Anfang April braucht ihr euch keine Sorgen wegen Schnee machen, bei den Angaben zur Schneehöhe untertreibt Serfaus eher ein bißchen!
Pisten: Der überwiegende Teil ist blau bzw. rot - sehr Familien- und Kindergerecht
Pistenpflege: Sehr gut.
Lifte: Moderne Liftanlagen, fast nur Sessellifte.
Verpflegung auf der Piste: sehr gute Hütten, vorbildlich; Mein Tip : Masnerhütte. Boa !!!!
Unterkünfte: Sind nicht ganz billig, hat den Ruf zu den kinderfreudlichsten Orten der Alpen zu gehören, was sich im Preis niederschlägt.
Skischulen: Es gibt 1 Skischule, die sehr auf Kinder ausgerichtet ist.
Kinder: Wohl das beste was es in den Alpen derzeit für Kinder gibt. Ein riesiges Kinderland, abgetrennt von der Piste, sehr viele Dinge sind auf Kinder abgestellt.
Eigene Gondelbahn nur für Kinder, Murmlitruck, wöchentlich Clown und vieles mehr.
Apres Ski: Ist ganz gut, das Patschi hat schon oft großes Lob von der Presse bekommen, auch sonst ist es nicht zu verachten.
Wer aber seine Ruhe will, wird vom Apres Ski fast nichts mitbekommen.
Lawinengefahr: Sehr gering, Zufahrtsstraßen praktisch immer passierbar.

Serfaus besticht durch seine Kinderfreundlichkeit. Alles ist auf Kinder abgestimmt. Der Preis ist zwar höher als sonstwo, aber die Gegenleistung wird ganz sicher geboten.
Das Skigebiet ist abwechslungsreich, aber nicht die Erfüllung für Vielfahrer.
Serfaus wirbt mit autofreiem Dorfkern, was aber nicht ganz so klappt, da die Zulieferer sowie An- und Abreiser doch mit dem Auto durch die Straßen düsen.
Die Dorfbahn ist sehr praktisch. Weite Wege mit den Ski werden einem erspart.